Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Aktuell  >  Aktuelle Artikel

Das Skulpturenmuseum lädt ein zum afrikanischen Trommelkurs

Von   /  3. August 2012  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

TOPTICKER.- Im Rahmen der Ausstellung mit afrikanischer Kunst findet morgen nachmittag ein Kurs mit Trommlern aus Burundi und Russland statt, zu dem alle eingeladen sind. Steve Manario, Samuel Muchisi und Lew Mokejtschew werden das Trommeln im „Abatimbo“-Stil vorführen.

Die Trommeln sind aus Umuwuga-Ngoma-Holz gemacht, was sich mit „sprechendes Holz“ übersetzen lässt. „Abatimbo“ wurden ausgewählte Männer genannt, die für den König von Burundi die Trommel rührten. Sie begleiteten den König auf Reisen und Umzügen. Der Kurs wird von Valens  Maniragena geleitet, der selbst aus Burundi stammt, aber bereits viele Jahre in Petersburg lebt und unter anderem an der Staatlichen Universität unterrichtet.

4. August, 16.00 Uhr. Die Ausstellung dauert bis am 2. September 2012. Ausstellungssaal des städtischen Skulpturenmuseums, Newski Prospekt 179/2.  Тel. 314-12-14. www.gmgs.ru

Weitere Neuigkeiten finden Sie auf unserem Nachrichtenticker >>>

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Das traditionelle und zeitgenössische Afrika im Skulpturenmuseum

Habari Afrika! Habari Bundeskanzler! Habari Deutsche Woche!

Frankophonie-Tage: Ausstellung über russischen Afrikanisten Wladimir Arsjenew

Afro-Petersbürgerin Justine Da Costa: “Eigentlich bin ich eine richtige russische Tante”

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

MAKSA – expressive Kunstbrückenbauerin zwischen Hamburg und Petersburg

mehr…