Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Aktuell  >  Aktuelle Artikel

Das Petersburger Deutschland feiert den Tag der Einheit – zum 25. Mal

Von   /  4. Oktober 2015  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

eva.- Besonders feierlich beging dieses Jahr die deutsche Gemeinde in St. Petersburg ihren Tag der Einheit. Gleichzeitig wiesen sämtliche Rednerinnen und Redner zu diesem 25-Jahre-Jubiläum darauf hin, wieviel in der gegenwärtig angespannten Situation in der Weltpolitik auf dem Spiel steht.

Im Ballsaal des Hotels „Astoria“ trat zuerst die Generalkonsulin der Bundesrepublik Deutschland Heike Peitsch auf und gratulierte den Gästen zum Tag der Einheit. Danach folgten Igor Lonski, stellvertretender Vorsitzender des Petersburger Aussenamts und die Abgeordnete Tatiana Sacharenkowa als Vertreterin des Stadtparlaments und überbrachten die Grussbotschaften der Stadt.

Alle drei betonten die vielen positiven Errungenschaften der deutsch-russischen Beziehungen nach der Wiedervereinigung vor 25 Jahren. Unter anderem wurden die starken kulturellen und wirtschaftlichen Verbindungen der beiden Länder und Deutschland als Leader in der EU und als Handelspartner hervorgehoben.

Ausserdem brachte man seine Hoffnung zum Ausdruck, dass sich die momentan belasteten Beziehungen zwischen Ost und West bald wieder verbesserten. Im Anschluss daran wurde zu den Klängen eines Bläserensembles, das bereits die beiden Landeshymnen gespielt hatte, zum Stelldichein am Festbuffet geschritten.

Bilder: Eugen von Arb/ SPB-Herold

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Hans Modrow: Wir wollten die DDR bewahren und umgestalten

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Russland-Blog: Zürich (ZRH) – Pulkovo (LED)

mehr…