Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Aktuell  >  Aktuelle Artikel

„Da 101 Da“ – humoristischer Nachschlag zum Dadaismus-Jubiläum

Von   /  13. Mai 2017  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

eva.- Hundert Jahre Dadaismus ist vorbei, aber warum soll sich das vorlaute Thema eigentlich an die „heiligen“ Jubiläumsziffern halten und nicht munter noch ein Jährchen dranhängen!? Die Kulturplattform „Lektorium Cultura“ und deren Kuratorinnen Juliana Kaminskaja und Anastasia Grochowskaja haben noch nicht genug gedadelt und organisieren in der Majakowski-Bibliothek ein festlich-revolutionäres Dada-Examen mit Vortrag, Film und Performance zum Abschlus des Schul- und Studienjahrs.

Das Referat von Juliana Kaminskaja trägt den Titel „Dadaismus und Revolution“ und ist dem humorvollen Dadaismus-Kenner und Professor für Philosophie Wladimir Denisowitsch Sedelnik gewidmet, der im vergangenen Jahr verstarb.

Dem Vortrag folgt eine dadaistische Performance mit noch unbekanntem Titel, und im Anschluss daran werden zwei schweizer Filme zum Thema Dadaismus gezeigt (auf Deutsch mit russischen Untertiteln): „La Dada – König Hirsch“ und „Das Prinzip Dada“.

Wie die Organisatorinnen schreiben, sind Besucher in Dada-Kostümen besonders willkommen – seien es Dadaisten – Surrealisten, Arbeiter, Matrosen, Rot- und Weissgardisten, Polizisten, Krankenschwestern, Duma-Abgeordnete, Zaren, Junker, Lenins und Krupskajas, alte Bolschewisten und Menschewisten, Auroras, Pferde oder Panzerwagen.

20. Mai 14.00 – 17.30. Majakowski-Bibliothek, Fontanka 46. Tel. 449-08-58 . Eintritt frei. www.pl.spb.ru

Bild: Eugen von Arb/ SPB-Herold

[ad#ad-3]

    Drucken       Email
  • Veröffentlicht: 6 Monaten vor auf 13. Mai 2017
  • Von:
  • Zuletzt geändert: Mai 13, 2017 @ 1:37 pm
  • Rubrik: Aktuell, Kultur

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Volkstrauertag: Carola Veit besuchte Soldatenfriedhöfe bei Petersburg

mehr…