Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Aktuell  >  Aktuelle Artikel

Blogsphäre Russland: David und Goliath – ein Blogger gegen „Einiges Russland“

Von   /  20. Oktober 2011  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

Von Eugen von Arb

Die Parlaments- und Präsidenten-Wahlen stehen kurz bevor – gewinnen will und muss „Einiges Russland“. Die Partei, der sowohl Putin wie auch Medwedew angehören, will ihr faktisches Machtmonopol, das in vielem an jenes der Kommunistischen Partei zu Sowjetzeiten erinnert, ausbauen.


Die übrigen Parteien, insofern sie sich nicht dem Kurs des „grossen Bären“ verschrieben haben, zittern momentan um ihre Zulassung zu den Wahlen – zu oft wurden sie bereits im Vorfeld der Wahlen wegen Formfehler von der Liste gestrichen. Resignieren oder trotzen? Der Blogger „Navalni“, der bereits mit seiner Aktion gegen die Unterschlagung von Staatsgeldern für Aufsehen erregte, hat als „Live-Journal -David“ den Kampf mit dem „Polit-Goliath“, der Partei „Einiges Russland“ aufgenommen.

Mit dem Slogan „‚Einiges Russland‘ ist die Partei der Betrüger und Räuber“ versucht er schon seit Monaten das Sieger-Image der Kreml-Partei zu demontieren. Bisher versuchte die Partei-Leitung vergeblich dem IT-Steinchen-Werfer das Handwerk zu legen. Im Vorfeld der Wahlen packt „Navalni“ die Partei nun bei ihren letzten Wahlversprechen und zerpflückt ihr Programm in einem Video bei Youtube. 2002 versprach „Einiges Russland“ ihren Wählern:

– Jeder russische Staatsbürger wird für Heizung und Elektrizität die Hälfte bezahlen.

– Jeder russische Staatsbürger wird seinen Anteil an den Naturressourcen Russlands erhalten.

– Jeder wird auf seinem Beruf arbeiten können.

– Jede Familie wird eine eigene Wohnung erhalten.

– Tschetschenien und der gesamte Nordkaukasus werden zu einem touristischen Mekka.

– Eine Magistrale St. Petersburg – Anadir – Tokyo – Wladiwostok – Brest wird gebaut.

– Russland wird führende Weltmacht in Politik und Wirtschaft.

Der Clip endet mit den Worten „Sie haben gelogen“, und die Buchstaben der Partei fallen wie Meteore vom Himmel auf eine russische Landkarte, die zerbröselt. Die Zuschauer werden dazu aufgerufen, für jede Partei ausser „Einiges Russland“ zu wählen – „so kannst du etwas verändern“. Das Parteilogo der Regierungsparteil wird von einem dreifarbigen (Trikolore) Bären zu einem rotbraunen Bären umgeändert, der einen Sack davonschleppt.

Zum Blog von „Navalni“ >>>

Zum Clip über „Einiges Russland“ >>>

Weitere Artikel in der Rubrik „Blogsphäre Russland“ >>>

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Milde Strafe für jugendlichen Streich

mehr…