Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Aktuell  >  Aktuelle Artikel

Besuch aus Dresden zum 55-Jahre-Jubiläum der Städtepartnerschaft

Von   /  8. September 2016  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

eva. Am 6. September traf sich Dresdens Oberbürgermeister Dirk Hilbert mit dem Petersburger Gouverneur Georgi Poltawtschenko im Smolny. Musikalisch wurde das 55-Jahre-Jubiläum der Städtpartnerschaft mit einem Konzert des Dresdner Kreuzchors in der Kapella gefeiert.

Nach dem traditionellen Besuch auf dem Piskarewskoe Friedhof zum Andenken der Blockadeopfer widmete man sich im Regierungssitz den gemeinsamen Projekten der beiden Städte. Diese sollen in den Bereichen Bio- und Nanotechnologien, Mikroelektronik, Medizin, Gesundheitswesen und Tourismus entstehen oder weiterentwickelt werden.

Der Austausch von Know-How findet insbesondere auf dem Gebiet der Städteplanung und Verkehrsführung statt. Demnächst soll in Kronstadt ein neues intelligentes Verkehrssystem getestet werden, das bei Erfolg auf andere Stadtbezirke ausgedehnt wird.

Konzert des Kreuzchors

Poltawtschenko unterstützt ausserdem die Vorschläge Hilberts, wieder direkte Flugverbindungen zwischen Petersburg und Dresden aufzunehmen und einen intensiven Jugendaustausch einzuführen. Letzteres wird im Rahmen des deutsch-russischen Jugendjahres realisiert, das kürzlich in Moskau von den Aussenministern Steinmeier und Lawrow beschlossen wurde.

Der Dresdner Kreuzchor, der sein 800-jähriges Bestehen feiert, gab am Abend unter der Leitung von Roderich Kreile in der Petersburger Kapella ein Festkonzert mit klassischem Kirchengesang und Volksliedern.

Bild: Eugen von Arb/ SPB-Herold

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

WM2018: Kalte Dusche kühlt das Fussball-Fieber ab

mehr…