Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Aktuell  >  Aktuelle Artikel

Bergakademien Petersburg und Freiberg gründen gemeinsame Hochschule

Von   /  16. Oktober 2013  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

TOPTICKER.- Die Bergakademie Petersburg (Gorny Institut) und die Technische Universität Bergakademie Freiberg in Sachsen wollen im November die Gründung einer gemeinsamen Hochschule beschliessen. Die Universität soll sich vorläufig auf die Weiterbildung konzentrieren und den Studentenaustausch fördern.


Wie der Rektor der Petersburger Bergakademie Wladimir Litvinenko an einer Pressekonferenz bekannt gab, wird die neue Hochschule als juristisch unabhängige Institution gegründet werden. Während der ersten Jahre wird sie keine Grundausbildung anbieten, sondern lediglich bereits ausgebildeten Fachleuten zur Weiterbildung offen stehen.

Auch der Austausch von Studierenden und Know-How wird gross geschrieben werden. So besitzt die Petersburger Bergakademie beispielsweise ein Bergbau-Übungsgelände für 20 Millionen Euro mit 20 verschiedenen Bohrmaschinen, das zwar bereits von 12-15 russischen und drei ausländischen Instituten benutzt wird, aber dennoch nicht ausgelastet ist.

Das neue Gemeinschaftsprojekt würde hier die Türen für deutsche Hochschulabgänger öffnen – umgekehrt würde die deutsche Seite Praktikumsplätze für 200 russische Studenten anbieten. In beiden Ländern sollen die Studierenden jeweils durch einen Koordinator aus dem eigenen Land unterstützt werden. Die Gründungsurkunden soll im November im Rahmen der Teilnahme von Präsident Putin am „Petersburger Dialog“ in Deutschland unterzeichnet werden, schreibt der „Kommersant.

Die Kosten des Projekts belaufen sich auf 20 bis 30 Millionen Euro plus Betriebskosten von rund 5 Millionen Euro für das erste Jahr. Als Sponsoren haben sich bereits mehrere Unternehmen aus dem Bereich des Rohstoff-Abbaus angemeldet, darunter BP und FosAgro. Sie sind interessiert an gut ausgebildeten Bergbau-Ingenieuren, die mit neuster Technik vertraut sind. Die Branche gewinnt weiter an Bedeutung, daher wird auch die Nachfrage nach gut ausgebildeten Spezialisten wachsen. (eva)

Bild: PD

www.kommersant.ru

Weitere Neuigkeiten finden Sie auf unserem Nachrichtenticker >>>

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Junge “Jabloko”-Partei verleiht Petersburger Bergbau-Uni die “Goldene Klobürste”

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Steht die Petersburger Künstlerunion vor dem Aus?

mehr…