Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Aktuell  >  Aktuelle Artikel

Ausverkauf der Konsumwelt – Ueli Bänziger in der Galerie Masterskaja Altalingua

Von   /  23. September 2011  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

eva.- Der Schweizer Goldschmied und Objektkünstler Ueli Bänziger zeigt sein Werk in der „Masterskaya Altalingua“ sein Werk. Mit seinen Collagen reagiert er auf seine Umwelt, die sich in erster Linie mit einem beschäftigt: kaufen und wegwerfen.

Petersburg ist für ihn eine Metropole, die gerade daran ist, sich an das weltweite Konsum-System anzuschliessen. Dazu muss sie ihre „Kaufkraft“ demonstrieren und gleichzeitig ihre Effizienz im Konsum- und Wegwerf-Kreislauf beweisen. Er baut Kartonhäuschen mit den Logos und Fahnen von Konsumriesen wie „Walmart“ aus deren eigenem Abfallprodukt. Damit erklärt er ihnen geistig den Krieg, bzw. den Ausverkauf.

Ihn beschäftigen Fragen zu einer Gesellschaft, die vor lauter Konsum ihre wichtigsten geistigen Werte vergisst. Auch mit den russischen Menschen befasst er sich: „Auch wenn hier vordergründig nur die wichtigsten Straßen saubergehalten werden und Penner anscheinend aus dem Zentrum ausgeschafft werden. Denn Ordnung muss sein, Frage bleibt offen; welche Ordnung und nach welchen Kriterien wird sortiert? Lehnen wir uns einen Moment zurück – lass uns träumen oder doch besser meditieren?

Der in Berlin lebende Schweizer Künstler und Bildhauer Ueli Bänziger (geb. 1973) absolvierte in Basel eine Lehre als Goldschmied und studierte anschliessend Bildhauerei an der Kunsthochschule Weissensee. Parallel zu seinem Schaffen begann er sich mit Kunsttheorie, Tanz und Yoga zu beschäftigen.

Bild: PD

Bis am 26. November. Galerie Masterskaya Altalingua, Ligowski Prospekt 50, Liter B. www.studio-alta-lingua.de

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Erarta-Museum zeigt monumentale Dali-Skulpturen

mehr…