Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Aktuell  >  Aktuelle Artikel

Ausstellung „Neue Ikonen für Russland“ an der „Puschkinskaja 10“

Von   /  6. Februar 2017  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

pd.- Ausstellung der deutschen Künstlerin Claudia Bläsi. Claudia Bläsi, eine bildende Künstlerin und Globetrotterin. Sie kreiert Kunstwerke, die aus Wortpuzzlespielen und Bildfragmenten im Prozess der Dekonstruktion und Konstruktion entstehen. Das Ergebnis sind Collagen, eine Mischung aus Gemälde und Manuskript.


Das künstlerinterne Kunstprojekt, das sie in St. Petersburg entwickeln wird, heißt  „Neue Ikonen für Russland“. Es erforscht das städtische Leben in Russland durch einen experimentellen Prozess des Aufbaus und der Dekonstruktion durch Ausschneiden von Fragmenten, um sie wiederum in einem neuen surrealen, nichtkonformen Kontext wieder zu installieren. Es ist die persönliche Chronik ihrer Exkursionen: Tickets, Quittungen, Zeitungsausschnitte, Fundstücke, Korrespondenz.

Claudia Bläsi, geboren in Deutschland, studierte Wirtschaft, bevor sie sich auf Bildende Kunst und Fotografie konzentrierte. Sie lebt in München, arbeitet weltweit und wurde in das Kunstzentrum Pushkinksaya 10, St. Petersburg eingeladen.

9. Februar bis 26. März. Museum für Nonkonformistische Kunst, Art-Center „Puschkinskaja 10“, ul. Puschkinskaja 10, Eingang vom Ligowski-Pr. 53. Eintritt frei. Tel. 764-52-58. www.p-10.ru  

Bild: Claudia Bläsi

[ad#ad-3]

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Schülerfest „Alye Parusa“ versammelt 80.000 Personen im Zentrum

mehr…