Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Aktuell  >  Aktuelle Artikel

„Arctic Sea Drama beendet

Von   /  17. August 2009  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

mm,rian – Das Drama um den Frachter „Arctic Sea“ ist offenbar beendet: Die russische Besatzung ist am Montag gerettet worden.
Der Frachter sei rund um 11.00 MEZ am Montag 300 Seemeilen vor den Kapverden entdeckt worden, sagte Verteidigungsminister Anatoli Serdjukow am Nachmittag bei einem Treffen mit Präsident Dmitri Medwedew.
Die Besatzung sei am Leben, das russische Wachschiff „Ladny“ habe sie an Bord genommen.

Über die Gründe für die geheimnisvolle Fahrt und Vorfälle rund um die Arctic Sea wurde noch nichts bekannt. Seit dem Verschwinden des Schiffes am 9. August wurde international nach dem Frachter gesucht.

Piratenschiff, Seelenverkäufer oder Schmuggler ?

Das Schiff wurde Ende Juli vor Schweden überfallen und verschwand dann 10 Tage Später vom Radar so das eine internationale Suche nach dem Schiff ausgerufen wurde. Seit dem Piratenüberfall, von dem die russischen Behörden erst eine Woche später berichteten, gab es eine lange Liste von Vermutungen über den Grund des Verschwindens. Versicherungsbetrug, Piraten, Atommüll oder Atombomben, Lockvogel für ein Seemanöver oder Drogenschmuggel- keine der Vermutungen konnten bestätigt werden.

Da die russsische Besatzung des finnischen Frachters unter maltesischer Flagge vom russische Verteidigungsministerium gerettet wurde, sind wir besonders gespannt wieviel Licht die Militärs in das Dunkel der Natur der Reise der Arctic Sea bringen werden bzw. dürfen.

Sieh auch:

“Geisterschiff” Arctic Sea taucht vor französischer Küste auf und verschwindet wieder

Russland sucht „Arctic Sea“ – Versicherungsbetrug, Kidnapping oder Unglück?

    Drucken       Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Paul Ammann in Russland: „Ich finde es gut, dass sie an ihr eigenes Land glauben“

mehr…