Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Aktuell  >  Aktuelle Artikel

410 Flugzeugraketen bei Brand in Munitionsdepot bei St. Petersburg explodiert

Von   /  25. Mai 2008  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

ST. PETERSBURG, 23. Mai (RIA Novosti/mm). Beim schweren Brand in einem Munitionsdepot bei St. Petersburg sind am Freitag alle 410 eingelagerten Luft-Luft-Raketen explodiert.

Das teilte ein Vertreter der Sicherheitskräfte der Region der Nachrichtenagentur RIA Novosti mit. Offiziell wurden diese Angaben bislang nicht bestätigt. Zuvor hatte der Befehlshaber der russischen Fliegerkräfte, Generaloberst Alexander Selin, in einem RIA-Novosti-Gespräch gesagt, dass beim Brand im Munitionsdepot tatsächlich Luft-Luft-Raketen detoniert waren. Es habe keine Betroffenen gegeben. Alle Raketen seien unmittelbar im Depot explodiert.

Indes zeigte das russische Fernsehen Bilder, wo deutlich zu sehen war, wie Gegenstände aus dem Epizentrum des Brandes auseinander flogen, gefolgt von einem Rauchschwaden wie beim Start von Raketengeschossen.

Der Brand war unweit der Siedlung Lodejnoje Pole um etwa 15.00 Uhr Ortszeit ausgebrochen und in etwa einer halben Stunde gelöscht worden. Der Luft- und der Eisenbahnverkehr wurde nicht in Mitleidenschafat gezogen. Ein Sprecher des naheliegenden St. Petersburger Flughafens Pulkowo teilte mit, dass der Flughafen weiter ungestört funktioniere.

Wie heute bekannt wurde, haben Sicherheitskräfte im Depot die nicht betroffenen Raketen gesichert und Abtransportiert.

    Drucken       Email
  • Veröffentlicht: 10 Jahren vor auf 25. Mai 2008
  • Von:
  • Zuletzt geändert: Mai 26, 2008 @ 10:43 pm
  • Rubrik: Aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

WM2018 – was rund um den Fussball geschieht: Warnung der Familienministerin vor Sex mit Ausländern – überhöhte  Preise für Ausländer in Restaurants

mehr…