Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Aktuell  >  Aktuelle Artikel

Im finnischen Imatra wurden drei Frauen erschossen

Von   /  4. Dezember 2016  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

In der Samstag Nacht wurde im finnisch-russischen Grenzstädtchen Imatra gegen 0:00h die Polizei zum Restaurant  Vuoksenvahti in die Fussgängerzone gerufen. Es wurden dort 3 Frauen von einem Mann mit einem Jagdgewehr erschossen. Die 2 Journalistinen und die Vorsitzende des Gemeinderats wurde beim Verlassen des Restaurants Opfer eines Schützen.

Der Verdächtigte wurde noch noch am Tatort festgenommen. Es handelt sich um einen 23 jährigen Mann aus Imatra. Er wurde bis um Morgen noch nicht vernommen. Das Motiv ist noch nicht bekannt. Die Waffe wurde in seinem Wagen sichergestellt. Die Polizei geht noch davon aus das er seine Opfer zufällig aus der Menge der Samstagabend Besucher in der kleine Fussgängerzone ausgwählt hat.

Für die unter Schock stehenden Angehörigen, Zeugen und Bewohner der Stadt wurde ein psychologischer Hilfsdienst eingerichtet.  Mehr Informationen zur Tat, Täter und dem Motiv werden  für Heute in der Pressekonferenz in der örtlichen Polizeistation erwartet.

Foto: Janne Koivisto, Blog „Imatralainen“

    Drucken       Email
  • Veröffentlicht: 12 Monaten vor auf 4. Dezember 2016
  • Von:
  • Zuletzt geändert: Dezember 4, 2016 @ 5:00 pm
  • Rubrik: Aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

WM-2018: Zweite Metrostation beim Stadion wird fristgerecht fertig

mehr…