Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Aktuell  >  Aktuelle Artikel

24-Stunden-Busverbindung zum Flughafen kann gerettet werden

Von   /  9. August 2008  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

eva.- Im Juli hat die Buslinie „Aeroport Express“ des schwedischen Unternehmens „People Travel Group“, die rund um die Uhr Passagiere aus dem Stadtzentrum zu den beiden Flughäfen Pulkovo 1 und 2 transportierte, ihren Betrieb eingestellt. Die Fahrten, welche in Intervallen von 20 Minuten bis zu einer Stunde von den Metrostationen „Puschkinskaja“ (Witebsker Bahnhof) und „Technologitscheski Institut“ geführt wurden, waren unter anderem wegen des hohen Benzinpreises unrentabel geworden.

Schuld an der Stilllegung der insgesamt zwölf silbernen Autobusse waren keineswegs etwa die niedrigen Passagierzahlen – im Gegenteil hatten diese während des zweijährigen Betriebs ständig zugenommen. Wie die Zeitung „Kommersant“ berichtet, besteht nun aber Hoffnung, dass mit Unterstützung der Stadt eine ähnliche Verbindung wieder eingeführt wird. Gouverneurin Valentina Matwijenko sicherte einer neuen Initiative ihre Unterstützung zu, was konkret bedeutet, dass die Stadt bereit ist, den Flughafen-Transfer zu subventionieren. Auf den Petersburger Flughäfen landen jede Nacht zwei bis drei Maschinen, in der Feriensaison kommen Charterflüge hinzu.

www.kommersant.ru

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

WM 2018 – in Russland werden Strassenhunde und -Katzen getötet

mehr…