Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Suchergebnisse für "Schwerpunkt Avantgarde"
Neueste

Schwerpunkt Avantgarde-Architektur: 19. Schule am Bolschoi Smolenski Prospekt

Von   /  7. Oktober 2011  /  Aktuell, Architektur, AVANTGARDE, Kultur, Schwerpunkt-Thema, Ticker  /  Keine Kommentare

eva.- Von den meisten Leningrader Schulen aus der Periode des Konstruktivismus unterscheidet sich dieses Gebäude durch seine originell symmetrische Komposition und seine vielen Etagen. Gegen die Strasse hin zeigt sich die Schule in Form eines zylindrischen Trakts im Zentrum, an den zwei rechteckige Eckgebäude anschliessen. Auf der Rückseite gegen den Park setzt sich der Bau […]

mehr…
Neueste

Schwerpunkt Avantgarde-Architektur: Profilaktor „Textilarbeiter“

Von   /  30. August 2011  /  Aktuell, Architektur, AVANTGARDE, Kultur, Schwerpunkt-Thema  /  1 Kommentar

eva.-Die Klinik für profilaktische Medizin für Textilarbeiter hat ihr ursprüngliches „architektonisches Gesicht“ fast völlig bewahrt. Neben dem guten Zustand des Gebäudes erfreut die dichte Grünzone um das Spital mitten in einem Industrieviertel (Fotogalerie). Unter der Leitung von Lew Rudnew wurden gleichzeitig die Profilaktoren im Kirow- und im Newski-Rayon erbaut. Das grosse Gebäude am Elisarow-Prospekt ist […]

mehr…
Neueste

Schwerpunkt Avantgarde-Architektur: Palewski – Wohnquartier (Palewski Schilmassiv)

Von   /  26. August 2011  /  Aktuell, Architektur, AVANTGARDE, Kultur  /  Keine Kommentare

eva.- Das Palewski-Wohnquartier wenige Schritte von der Metro-Station „Elisarowskaja“ erinnert eher an ein Dorf in den Alpen als an eine Siedlung im Herzen einer russischen Metropole. Die dreistöckigen „Häuschen“ sind in gutem Zustand, und noch heute fühlen sich ihre Bewohner offensichtlich wohl darin. Ein Teil der Gebäude wurde in Geschäfte umgewandelt, die ganz an Läden […]

mehr…
Neueste

Schwerpunkt Avantgarde-Architektur: die Schule an der Strasse der Textilarbeiter

Von   /  3. August 2011  /  Aktuell, Architektur, AVANTGARDE, Kultur, Schwerpunkt-Thema  /  Keine Kommentare

Von Eugen von Arb Die Schule an der Uliza Tkatschei 9 ist eines der schönsten und best erhaltensten Bauwerke der Avantgarde im Newski-Bezirk. Die grosszügige Anlage, die in den Jahren 1927 bis 1929 vom Architekten G.A. Simonow errichtet wurde, hat Dynamik und Fortschrittlichkeit jener Epoche bewahrt (siehe Fotogalerie).

mehr…
Neueste

Schwerpunkt Avantgarde-Architektur: Das Wohnquartier der Textilarbeiter

Von   /  20. Juli 2011  /  Aktuell, Architektur, AVANTGARDE, Kultur, Schwerpunkt-Thema  /  Keine Kommentare

In den Jahren 1926-1929 baute man auf dem frisch erschlossenen Areal im Newski-Bezirk Wohnungen für die Arbeiter der verstaatlichten Textilfabrik „Roter Textilarbeiter“ (siehe Fotogalerie unten). Das Wohnquartier an der neu gebauten Tkatschei-Strasse (Uliza Tkatschei) wurde von den beiden Architekten des Wohnkommissariats David Buryschkin und Lew Twerskoi mit viel städtebaulichem Schwung entworfen.

mehr…
Neueste

Schwerpunkt Avantgarde: Vom Kulturpalast zum Büchermarkt – das DK „Krupskaja“

Von   /  14. Juli 2011  /  Aktuell, Architektur, AVANTGARDE, Kultur, Schwerpunkt-Thema  /  Keine Kommentare

Von Eugen von Arb Wer günstige und gute Bücher sucht, für den gibt es in St. Petersburg eine Adresse: den Dworez Kultury „Krupskaja“. Der frühere Kulturpalast des Architekten Sergei  Ovsjanikow, in dessen Saal zu Sowjetzeiten politische Veranstaltungen, Film- und Theateraufführungen über die Bühne gingen, ist heute zu einem Büchermarkt umfunktioniert (siehe Fotogalerie unten).

mehr…
Neueste

Schwerpunkt AVANTGARDE: Ungeliebtes Wunderwerk – Mendelsohns Trikotagenfabrik „Rotes Banner“

Von   /  15. Oktober 2009  /  Aktuell, Architektur, Kultur  /  Keine Kommentare

Von Eugen von Arb Die Trikotagenfabrik von Erich Mendelsohn (1926-1937) gilt heute als Aushängeschild für Leningrads Avantgarde-Architektur – aber nicht immer war dieses Wunderwerk der Architektur in der Stadt so beliebt. Schon kurz nachdem der deutsche Architekt 1925 vom Leningrader Textiltrust den Auftrag für den Bau erhalten hatte, wandten sich konservative russische Architekten in einer […]

mehr…
Neueste

Schwerpunkt AVANTGARDE: architektonische Seifenblase und Ausländertreff – Kruglaja Banja

Von   /  2. Oktober 2009  /  Aktuell, Architektur, Kultur  /  Keine Kommentare

Von Eugen von Arb Etwas versteckt hinter hohen Bäumen und direkt neben dem verkehrsreichen Ploschad Muschestva steht die „Runde Banja“ – eines der gewagtesten Projekte der Avantgarde-Architektur in Russland. Selbst wer direkt an der kreisrunden Aussenmauer steht, kann sich das Gebäude nur schwer in seiner Gesamtheit vorstellen. Dafür wäre ein Blick aus der Vogelperspektive aus […]

mehr…
Neueste

Schwerpunkt AVANTGARDE: Vom Musterbau zur Mausefalle – das Haus der politischen Gefangenen

Von   /  6. Oktober 2008  /  Ausstellung, AVANTGARDE, Heimat-Deutschland, Kultur, Schwerpunkt-Thema  /  Keine Kommentare

Von Eugen von Arb Das konstruktivistische Wohnhaus, welcher Ende der Zwanzigerjahre für die politischen Gefangenen des Zaren gebaut worden war, wurde unter Stalin zu einem Gefängnis für seine Bewohner. Viele der Familien fielen ab 1935 dem „großen Terror“ zum Opfer. Nur einige hundert Meter Luftlinie trennt das Haus der politischen Gefangenen (Dom Politkatorschan) am Dreifaltigkeitsplatz […]

mehr…
Neueste

Schwerpunkt AVANTGARDE: Architektur der Avantgarde in St. Petersburg

Von   /  30. September 2008  /  Ausstellung, AVANTGARDE, Heimat-Deutschland, Kultur, Museum, Schwerpunkt-Thema  /  Keine Kommentare

pd.- Im Rahmen des deutsch-russischen Forums “Petersburger Dialog” ver-anstaltet das Goethe Institut in Zusammenarbeit mit dem Institut für Auslandbeziehungen (IFA), dem Berliner Senat und der Petersburger Kunstakademie die “Woche der russischen Avantgarde in St. Petersburg”. Im Zentrum dieser Veranstaltung steht das Ausstellungsprojekt “Die verwirklichte Utopie. Neue Architektur der Zwanzigerjahre. Russland – Deutschland”. Neben der Vorstellung […]

mehr…
Neueste

Ausstellung „Kinder der Avantgarde“ im Mobahaus

Von   /  4. September 2016  /  Aktuell, Architektur, Ausstellung, Kultur  /  Keine Kommentare

eva.- Anlässlich der baldigen Eröffnung des neuen Gebäudetrakts, zeigt der Technopark Mobahaus in St. Petersburg eine Ausstellung mit junger Kunst. Die Ausstellung, die Wladimir Frolow kuratierte, wurde durch eine Performance ergänzt, welche die Räume mit dem Geist der Erneuerung erfüllten (Fotogalerie).

mehr…
Neueste

Schwerpunkt DEUTSCHE WOCHE – Architekturausstellung: Was tun mit der „Platte“, statt sie platt zu machen?

Von   /  21. April 2009  /  Aktuell, Ausstellung, Deutsche Woche, Kultur, Schwerpunkt-Thema  /  1 Kommentar

Im Rahmen der Deutschen Woche wird in der Newskaja Kurtina der Peter- und Paulsfestung eine deutsch-russische Architekturausstellung über die Modernisierung von Plattenbauten gezeigt. Dies Technologie für kam ursprünglich aus als technische Errungenschaft aus Russland in die DDR und andere sozialistische Staaten. Heute zeigt Deutschland in Russland, was für bunte Projekte sich mit der grauen Platte […]

mehr…
Neueste

Ein Freund, ein guter Freund: Müllers neuer Petersburg-Führer

Von   /  21. April 2017  /  Aktuell, Service  /  Keine Kommentare

Von Eugen von Arb Rechtzeitig zur neuen Reisesaison hat der Michael Müller Verlag seinen Petersburger Reiseführer zum fünften Mal komplett überarbeitet und neu Aufgelegt. Der Reiseführer hat alles, was man braucht und noch vieles mehr – aber das Beste daran ist, dass einem der Autor Marcus X. Schmid das Gefühl gibt, mit einem guten Freund […]

mehr…
Neueste

Mendelsohns Trikotagenfabrik in Petersburg wird überbaut

Von   /  27. Juli 2016  /  Aktuell, Architektur, Justiz, Kultur  /  Keine Kommentare

eva.- Nachdem sich die Pläne des Unternehmers Igor Burdinsky zerschlagen haben, die Trikotagenfabrik „Krasnoe Snamja“ („Rotes Banner“) in ein Kultur- und Erholungszentrum umzubauen, wird das Gelände überbaut. Das Prachtensemble des Konstruktivismus, das unter Denkmalschutz steht, muss einem Elite-Wohnkomplex weichen.

mehr…
Neueste

Zehntausende Opfer der sowjetischen Repression beim Namen genannt

Von   /  31. Oktober 2014  /  Aktuell, Geschichte, Gesellschaft, Stadtnachrichten, Ticker  /  Keine Kommentare

TOPTICKER.- Mit Gedenkaktionen wurden am 30. Oktober der tausenden unschuldiger Opfer gedacht, die während der Sowjetzeit verurteilt, erniedrigt, eingesperrt und umgebracht wurden. Viele Angehörige und Nachkommen erzählten vom Leben der Opfer bis zu ihrer Verhaftung, nach der viele oft spurlos in Lagern oder Massengräbern verschwanden. Gemäss einer Umfrage hält fast die Hälfte der russischen Bevölkerung […]

mehr…
Neueste

Mendelsohns Trikotagenfabrik in Petersburg droht der Abriss

Von   /  8. Oktober 2014  /  Aktuell, Architektur, Kultur  /  Keine Kommentare

eva.- Der konstruktivistische Prachtbau von Erich Mendelsohn (1926-1937) sollte zu einem Zentrum für zeitgenössische Kunst umgebaut werden. Da sich jedoch keine Geldgeber fanden, kam der grösste Teil des Areals unter den Hammer – die Zukunft des Kraftwerk-Trakts ist noch unbestimmt (siehe Fotogalerie).

mehr…
Neueste

„Ich kam als Gast in Euer Land gereist“ – Antifaschisten in der Sowjetunion

Von   /  4. März 2014  /  Aktuell, Ausstellung, Heimat-Deutschland, Kultur  /  Keine Kommentare

Von Kerstin Strey Im staatlichen Museum für politische Geschichte Russlands ist noch bis zum 9. April die zweisprachige (russisch und deutsch) Wanderausstellung ‚„Ich kam als Gast in euer Land gereist“ – Deutsche Antifaschisten in der Sowjetunion 1933-1956‘ zu sehen. Sie ist das Ergebnis jahrelanger wissenschaftlicher, archivalischer und bibliographischer Arbeit des  aus Angehörigen der Opfer und […]

mehr…
Neueste

GraFFFest – das Festival der Straßenkunst

Von   /  11. Juli 2013  /  Architektur, Ausstellung, Kultur, Stadtnachrichten, Ticker  /  Keine Kommentare

jus.- Das jährliche Festival «GraFFFest» wird die Petersburger mit den Neuheiten und Tendenzen der Straßenkunst bekannt machen. Die Veranstaltung hat wieder ein reiches Programm mit Ausstellungen, Aktionen, und Filmvorführungen. Die Aktion «Das Museum der Straßenkunst unter freiem Himmel» funktioniert schon heute. Im Zentrum der Stadt erschienen die Werke bekannter moderner Künstler auf Werbeschildern. In der  […]

mehr…
Neueste

Vom Herrnhuter-Sitz zum Firmengebäude im europäischen Stil: das Senfhaus in Sankt-Petersburg

Von   /  20. Juli 2012  /  Aktuell, Architektur, Bau und Bausünde, Kultur, Wirtschaft  /  Keine Kommentare

Von Anna Smoljarowa Sankt-Petersburg wurde gegründet als eine Stadt, die für Russland das Tor nach Europa öffnete. In den Zeiten, als die Hauptstadt sich auf der Newa-Ufer befand, existierten hier mehrere in Europa verwurzelte Kontore. In einigen Gebäuden kann man noch heute Geschichte und Traditionen der früheren Besitzer spüren.

mehr…
Neueste

Dachthema des 8. Petersburger Dialogs 2008

Von   /  4. Juli 2008  /  Aktuell, Termine, Wirtschaft  /  Keine Kommentare

petersburger-dialoge-mm: Bei der Auswahl des Dachthemas zum 8. Petersburger Dialog griffen die Lenkungsausschüsse das Stichwort „Modernisierungspartnerschaft“ auf, das in den vergangenen Wochen zu einem der Schlagwörter in den deutsch-russischen Beziehungen geworden war. „Der diesjährige Petersburger Dialog steht unter dem Motto `Russland und Deutschland in der globalisierten Welt – Partner in der Modernisierung`“, erklärte Michail Gorbatschow, […]

mehr…