Laden...
Sie sind hier:  Home  >  2018  >  Juli
Neueste

Entführung eines Homosexuellen nach Tschetschenien verhindert

Von   /  18. Juli 2018  /  Stadtnachrichten, Ticker  /  Keine Kommentare

1eva.- LGBT-Aktivisten und die Petersburger Polizei verhinderten die Entführung des homosexuellen Tschetschenen Zelimchan Achmadow, der sich in Petersburg vor seiner Familie und der tschetschenischen Polizei versteckt hielt, schrieb die «Nowaja Gazeta» am 16. Juli. Drei Tage zuvor wurde Achmadow unweit seiner geheimen Unterkunft im Petersburger Zentrum von vier Männern gepackt und in einen Wagen gezerrt. […]

mehr…
Neueste

WM2018: Kalte Dusche kühlt das Fussball-Fieber ab

Von   /  16. Juli 2018  /  Aktuell, Fussball-WM 2018, Sport  /  Keine Kommentare

eva.- Die Mannschaften aus Kroatien und Frankreich boten sich zum Abschluss der WM ein würdiges Turnier und brachten die Fussball-Seelen auf den Tribünen und vor den Bildschirmen noch einmal zum kochen. Ein Auftritt sorgte für einen beissenden politischen Akzent.

mehr…
Neueste

WM2018 – rund um den Fussball: Ganz Russland im Bann des Spiels gegen Kroatien – Fussball sorgt für Boom der russischen Literatur

Von   /  8. Juli 2018  /  Aktuell, Fussball-WM 2018, Sport  /  Keine Kommentare

eva.- Spätestens nachdem Belgien das brasilianische Starteam aus dem WM-Poker gekippt hatte, war allen klar, dass an dieser WM alles möglich war – auch ein Sieg der Russen gegen Kroatien. Darum klebte am Abend des 7. Juli ganz Russland an den Fernseh-, Computer, und Handy-Bildschirmen, um den Schicksalsmatch zu verfolgen.

mehr…
Neueste

Fussball WM 2018 in Russland – die Spielergebnisse auf einen Blick

Von   /  6. Juli 2018  /  Aktuell, Fussball-WM 2018, Sport  /  Keine Kommentare

Alle Spielresultate der Fussball-WM in Russland laufend aktualisiert.

mehr…
Neueste

WM2018 – rund um den Fussball: Deutsch-russisches Fussball-Spiel auf rotem Platz – zehntausende kroatische Fans reisen an

Von   /  5. Juli 2018  /  Aktuell, Fussball-WM 2018, Sport  /  2 Kommentare

eva.- Deutsche und russische Fussballfans inszenierten am 4. Juli auf dem Roten Platz in Moskau ein Spiel, das die Russen mit 7:2 deutlich für sich entschieden. Der Match fand auf einem provisorischen Spielfeld gegenüber des GUM-Kaufhauses statt und wurde mit einem Grusswort des deutschen Botschafters in Moskau Rüdiger von Fritsch eröffnet.

mehr…
Neueste

Proteste gegen Erhöhung des Pensionsalters in zahlreichen russischen Städten

Von   /  2. Juli 2018  /  Ticker  /  Keine Kommentare

eva.- Am 1. Juli fanden in mehreren russischen Städten Proteste gegen die geplante Erhöhung des Rentenalters statt. In Komsomolsk-na-Amur, Wladiwostok, Chabarowsk, Omsk, Krasnodar, Brjansk, Krasnodar, Murmansk, Twer und Nowosibirsk gingen zwischen einigen hundert und mehreren tausend Personen auf die Strasse. Die Moskauer Stadtregierung hatte keine Genehmigung für Meetings gegeben mit der Begründung, dass während der […]

mehr…
Neueste

Karelischer „Memorial“-Leiter Dmitriew erneut in Haft

Von   /  2. Juli 2018  /  Ticker  /  Keine Kommentare

eva.- Ende Juni wurde der Leiter der Menschenrechtsorganisation „Memorial“ in Karelien, Juri Dmitriew erneut verhaftet. Nachdem er im April nach einem jahrelangen Verfahren wegen angeblicher „Kinderpornografie“ freigesprochen wurde, wirft man ihm nun „sexuelle Gewalt“ gegenüber seiner Adoptivtochter vor. „Memorial“ und die Verteidiger Dmitriew sehen darin ein weiteres politisch motiviertes Verfahren, in dem die Vorwürfe haltlos […]

mehr…
Neueste

WM2018 – rund um den Fussball: Maradona wird von Fifa gefeuert – russische Frauen flirten mit Fussballfans

Von   /  2. Juli 2018  /  Aktuell, Fussball-WM 2018, Sport  /  Keine Kommentare

eva.- Während des Spiels der Argentinier gegen Nigeria im Petersburger Stadion wurde es dem Ex-Fussballer Diego Maradona schlecht, so dass der Notarzt gerufen werden musste. Dieser empfahl Maradona, das Spiel zu verlassen, doch blieb dieser bis zum Ende auf der Tribüne.

mehr…
Neueste

Sprich schnell, wir werden aufgenommen…

Von   /  2. Juli 2018  /  Aktuell, Heimat-Russland, Justiz  /  Keine Kommentare

Seit dem ersten Juli 2018 sind alle Telekomfirmen gesetzlich verpflichtet alle Gespräche auf Mobil- und Festnetztelefonen aufzuzeichnen. Die Maßnahme kam mit dem sogenannten „Jarowoi Paket“ von Gesetzten und soll die Bekämpfung von Terrorismus erleichtern. Alle aufgezeichneten Gespräche werden von den Providern 6 Monate gespeichert. Ein ähnliches Vorhaben, die Vorratsdatenspeicherung aller Internet-Aktivitäten wurde auf Oktober verschoben. […]

mehr…